Einheitliches Ladegeräte für Smartphones ab 2011, sogar Apple!


Ab 2011 soll das Ladegeräte für Smartphones in der EU-Einheitlich werden. Dies hat nur die EU beschlossen, als Basis für den Standard dient der Micro-USB Anschluss. Unteranderem stimmten schon die Marken Apple, Nokia, Sony Ericsson und Motorola ein. Gerade das sich auch Apple zu diesem Standard bekennt verwundert. Da Apple bis jetzt für sein iPhone einen eigenen Anschluss hatte, welcher auch mit diversen Docks kompatibel ist.

Der Vorteil dieses Standards ist, dass die Hersteller zukünftiges auch Smartphones ohne Ladegeräte verkaufen können, da diese meist schon vorhanden sein. Dies ist immerhin ein Vorteil zum Umweltschutz, aber kann auch für Kunden, die kein entsprechendes Ladegeräte benutzen schnell nach hinten los gehen.

Advertisements

1,6 Millionen verkaufte Geräte


So viele Geräte wurden, laut Achim Berg, Manager bei Microsoft, seit Marktstart im Oktober verkauft. Hier sprechen wir nicht etwa vonwindowsphone7 Android oder dem iPhone. Nein hier geht es um Geräte die mit Microsofts neuem Handy OS Windows Phone 7 ausgeliefert wurden. Die Zahlen sind gut, besser als viele erwarteten, aber nicht so gut, dass man von einem Riesen Erfolg sprechen kann. Trotzdem kann Microsoft darauf aufbauen und noch einige Kunden mit Updates und dergleichen locken. Wir von mediawindows halten sie weiterhin auf dem laufenden.

Weiterhin steigt die Zahl der Apps im Marktplatz rasant. Mittlerweile sind über 4000 Anwendungen verfügbar. Der beste Start eines App-Stores bis jetzt.

Nokia bald mit Windows Phone 7, oder doch Android?


Das es mit Nokia und Symbian als Betriebssystem nicht so weitergeht ist klar. Nokia verliert kontinuierlich an Markt, extrem schnell. Langsam sieht es danach aus als müsste sich Nokia komplett neu aufstellen. Doch die Frage stellt sich wie. Laut Insidern soll Nokia mit Verhandlung mit Microsoft stehen, was eindeutig darauf hinweisen würde, dass Nokia künftig auf Windows Phone 7 als Handy OS setzten würde. Doch gegen Windows Phone 7 spricht, dass Microsoft mehr oder weniger ein Einheits-Smartphone mit vielen Herstellen durch strickte Vorgaben schaffen will. Damit würde Nokia eine bisherige Sonderstellung verlieren. Weiterhin müsste man teurere Lizenzen bezahlen.

nokia_android_windows_phone_7

Für Android hingegen spricht, dass die Oberfläche selbst Designt werden kann und Nokia viele Freiheiten hätte, weiterhin würde auch die teuren Lizenzen wegfallen, da Android OpenSoucre und somit kostenlos ist. Allerding liefert dies auch negative Seiten. Nokia müsste viel Aufwand in das eigene Entwickeln stecken und versuchen die Fragmentierung die im Android-Bereich verbreitet ist, versuchen soweit wie möglich zu reduzieren.

Hinterlasst einen Kommentar, soll Nokia Windows Phone 7 oder Android Geräte produzieren und warum?

Quelle: Eigen Recherche

Microsofts eigener Tablet 2011


Vor zehn Jahren stellt noch Bill Gates einen Prototypen eines Tablet PCs von Microsoft vor. Jetzt zehn Jahre später soll er fertig sein. Bill Gates hat Microsoft zwar schon verlassen und ist in dem wohlverdienten Ruhestand gegangen, doch der Tablet von damals lebt weiter.

Denn wie die New York Times berichtete will Steve Ballmer(CEO von Microsoft) Anfang Januar den Tablet offiziell vorstellen. Microsoft selbst entwickelt nur, denn Bau überlasst man MICROSOFT TABLET PCdann doch lieber den Profis von Dell und Samsung. Doch als Betriebssystem soll Windows 7 erst mal zum einsatzkommen. Allerdings mit diversen Funktionen die erst in Windows 8 (vermutlich ende 2012) kommen sollen.

Laut weiterer Gerüchte soll der Tablet eine Slider-Tastatur bieten und damit etwas dicker sein als das Apple iPad, doch sonst von Aussehen recht ähnlich. Die Tastatur wäre wichtig, denn Microsofts Ziel ist vor allem der Business Bereich, in dem Tastatur sowie ein vollwertiges OS unabdingbar sind. Denn Microsoft will mit einem Tablet kein zweit Geräte schaffen, bei dem man weiterhin zwangsläufig einen Desktop PC oder ein Notebook haben muss. Microsoft will mit dem Tablet einen vollwertigen Windows Rechner bauen(natürlich keine Gamer Maschine).

Bei Interesse halten wir euch weiter auf dem laufenden. Einfach dem Blog folgen oder Rss abonnieren.

Quelle:New York Times und eigen Recherche

Microsoft Security Essentials 2 Final zum runterladen


Viele kennen Microsofts Hauseigene Virenschutzlösung Microsoft Security Essentials. Vor kurzem ist davon die zweite Version erschienen und sie gefällt.

Microsoft hatte schon länger eine Beta Phase am laufen. Diese ist jetzt abgeschlossen und jetzt gibt es die Finale zweite Version von Microsofts Sicherheitshüter zum Download bereit. Laut Microsoft wurde die Scan-Engine überarbeitet. Nun soll sie noch effizienter arbeiten und noch mehr Viren finden. Auch eine überarbeitet Heuristik soll den PC noch besser vor Viren und Malware schützen. Zum Beispiel werden bösartige Skripte im Internet Explorer nun bereits beim Laden erkannt und entsprechend Meldung an den Benutzer gegeben. Bisher musste das Skript noch in den Cache geladen werden, bevor MSE aktiv wurde.

In Version 2 wird zudem der Netzwerkverkehr gefiltert. Da hierzu aber die Windows Filtering Platform verwendet wird, steht diese Funktion nur für Windows Vista und 7 zur Verfügung. Alsmse Firewall setzt Microsoft immer noch auf die Firewall, die bei den Betriebssystemen von Microsoft mit dabei sind. Weiterhin lässt sich nun einstellen wie viel Prozent die CPU nur ausgelastet sein soll. Wenn die Auslastung höher liegt, reguliert sich die Security Software automatisch nach unten, um weniger die CPU zu belasten.

Neben Heimanwendern kommen auch kleine Firmen mit bis zu 10 PCs in den Genuss der kostenlosen Antivirenlösung. Nutzer der ersten Ausgabe von Microsoft Security Essentials können über das automatische Update auf Version 2 aufrüsten. Alternativ stehen Downloads für 32- und 64-Bit-Windows-Versionen bereit. Wie sich MSE Version 2 schlägt müssen erst noch ausgiebige Tests zeigen. Da aber bereits Version 1 gute Ergebnisse lieferte, ist zumindest ein sehr guter Grundschutz zu erwarten. Wer auf seinem Windows PC noch kein Antiviren Programm haben sollte wird neuerdings bei eingeschaltetem Microsoft Update gefragt, ob sich die Microsoft Security Essentials installieren sollen. Sehr praktisch wie wir finden, da gerade unerfahrene Nutzer oft einfach nur weiter drücken und daher eine gute Antivirensoftware bei diesen Usern wärmstens zu empfehlen ist.

Quelle:Microsoft und eigen Tests

Windows Phone 7: VoIP per Update?


Offensichtlich wird Microsofts neues Handy-Betriebssystem Windows Phone 7 mit dem nächsten Update eine Voice-over-IP-Funktion und Visual Voicemail erhalten. Hinweise auf diese Features hat das US-Blog Mobility Digest in der Registry des aktuellen Windows Phone 7 entdeckt. Offenbar sei der Code bereits im jetzigen OS integriert, aber noch nicht aktiviert, was vermuten lässt, dass Microsoft noch Fehler ausbügeln muss.

Das erste Update für Windows Phone 7 hat Microsoft für Anfang 2011 angekündigt. Neben einer Copy&Paste-Funktion werden zudem eine kostenlose, sprachgesteuerte Bing-Navigation, eine Möglichkeit für eigene Klingeltöne und eine Multitasking-Lösung erwartet.

1378(km): ein langer Weg


Der neue Half-Life 2 Mod hatte einen sehr langen weg, doch jetzt ist es geschaft. In dem Mod geht es darum, entweder als DDR Flüchtling über die Grenze zu kommen oder als Grenzbeamter die Flüchtlinge zu verhaften, sich ihnen anzuschließen oder im schlimmsten Fall zu erschießen. Laut Aussagen des Entwicklers, will er mit diesem “Spiel” das Interesse und den Bildungsweg, was mit den Flüchtlingen in der DDR geschah, unterstützen. Ob man das wirklich im Spiel fest stellt sei mal unbeantwortet.

Das Spiel wurde von vielen Politikern und Ex-DDR Bürgen kritisiert, hat es aber dennoch zum Start geschafft. Das Spiel (Mod) ist völlig kosten los hier herunter zu laden, samt Installationsanleitung.